Willkommen bei Heinke Torpus, Künstlerin in Sissach, Baselland.

Menschen, Gesichter, Blicke – gezeichnet, gemalt, digital verwoben - das ist meine Leidenschaft,

hier forsche und wirke ich seit Jahrzehnten.

 

Galerie Mühle Kaisten 

Ausstellung mit Elena Lichtsteiner

noch bis zum 25. November 2018

 

Geöffnet jeweils am Sonntag

11., 18. und 25. November,  von 14-17 Uhr

Ich werde am 18. und 25. November in der Mühle sein.

Wir freuen uns auf deinen, Ihren Besuch.

 

5082 Kaisten,  Mühleweg

Wegbeschreibung auf: www.galerie-muehle-kaisten.ch


Heimatmuseum Sissach

… und wäre Fritz eine Frida Pümpin gewesen…

 

In der Sonderausstellung „Eusi Bildersammlig“ des Heimatmuseums Sissach werden vier Künstler aus dem 20. Jahrhundert mit Bezug zur Region ausgestellt. Ich wurde eingeladen, mich in diesem ehrwürdigen Ausstellungsraum künstlerisch zu betätigen. Ich wird an vier Sonntagen vor Ort die vier Selbstportraits der Künstler auf neue Leinwänden malen. Die Überlegung dabei ist:

… und wäre Fritz eine Frida Pümpin gewesen…

… und wäre Emil eine Emilia Berger gewesen…

… und wäre Heinrich eine Heinke Gisler gewesen…

… und wäre Ugo eine Ugole Gisler gewesen…

 

Vier Selbstportraits der oben genannten Maler habe ich bisher skizzenhaft am Computer zu Frauen umgearbeitet. Das Gesicht bleibt jeweils gleich, nur der Schnauz kommt weg, die Haare wachsen, eine Kette hier, Ohrringe da. Diese Skizzen dienen als Grundlage für die vier Leinwandbilder in verschiedenen Grössen. Sie wurden grundiert und die Frauen sind bereits schemenhaft zu erkennen.

 

Während vier Sonntagen entstehen also zu den bereits vorhanden Künstlerportraits – drei davon sind im Raum ausgestellt - vier Pendants: eine Frida, eine Emilia, eine Heinke und eine Ugola. Wie diese neuen Persönlichkeiten wachsen, wird sich zeigen. Die Besucherinnen können mir dabei über die Schulter schauen. Der neuste Stand wird jeweils hier gezeigt.

 

„Heinke Torpus malt vor Ort“

in der Sonderausstellung

„Euseri Bildersammlig“

Heimatmuseum Sissach, Zunzgerstrasse 2

4. November 2018

3. März 2019

1. September 2019

8. März 2020

jeweils 13 - 16 Uhr

www.museum-sissach.ch

Eintritt gratis